Neue Energieetikette - Energieeffizienzverordnung (EnEV)

Neue Energieetikette ab 1. September 2021. Aber wieso überhaupt? Die technologische Entwicklung von diversen elektrischen Geräten war in den letzten Jahren schneller als die Anpassung der Energieetikette.

Die Etikette verlor damit beim Kaufentscheid an Bedeutung, da sich alle Produkte mittlerweile in den besten Energieeffizienzklassen befanden. Aus diesem Grund wurde nun eine neue Energieetikette entwickelt.

Neue Skala

Der grösste Unterschied zwischen der neuen und der alten Energieetikette ist die Skala. Diese reicht neu von A bis G, wobei die Plus-Klassen verschwinden. Die Klassen der alten Energieetikette entsprechen jeweils einer tieferen Klasse in der neuen Energieetikette. So kann ein Produkt, welches in der alten Skala die Klasse A++ auswies, neu maximal die Klasse C erreichen.
Bei der Einführung der Energieetikette wurde berücksichtigt, dass es zu Beginn noch keine Produkte mit der Klasse A geben wird. Diese «leere» Klasse lässt entsprechend Entwicklungsmöglichkeit für künftige Produkte zu.

Keine Energieetiketten für Leuchten

Die neue Energieetikette fasst alle früheren Energieetiketten für Leuchtmittel und Leuchten in einer einzigen Etikette zusammen. Energieetiketten für Leuchten werden abgeschafft.
Bei Leuchten mit integrierten Leuchtmitteln muss neu der folgende Text gut leserlich ins Nutzerhandbuch oder in die Bedienungsanleitungen aufgenommen werden: „Dieses Produkt enthält eine Lichtquelle der Energieeffizienzklasse XY."


Wünschen Sie persönliche Beratung? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.



Das könnte Sie auch interessieren